Hochzeitsspiele

Der Onkel aus Amerika

Ein lustiges Bewegungsspiel mit Vortrag

Vielleicht haben Sie es schon so oder so ähnlich gesehen. „Ich bin der Onkel aus Amerika und habe ein Geschenk für Dich mitgebracht“. Nun gut, es kann natürlich auch eine „Tante aus Italien“ fühlen Sie sich frei bei der Gestaltung.

Wählen Sie mindestens 2-4 Personen (nicht das Brautpaar) aus. Wenn keine Bühne vorhanden ist, versuchen Sie mit den Teilnehmern des Spiels erhöht zu stehen, damit möglichst viele Gäste etwas sehen. Dies geht in manchen Fällen auch mit Stühlen (aber Vorsicht bitte).

Ziel ist es, möglichst viele Bewegungen zu kombinieren, die zusammengefasst schwierig auszuführen sind. Auch hierbei können Sie natürlich die unterschiedlichsten Bewegungen vollziehen lassen. Alle stehen nebeneinander mit Blickrichtung zu den Gästen.

Der Spielleiter beginnt und macht alles vor. Jede weitere der Spielpersonen macht diese Bewegung nach und gibt sie mit dem gleichen Text an den nächsten Spielteilnehmer weiter.

„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
1. Eine Kaffeemühle (Dreh/Mahlbewegung mit den Armen)
„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
2. Ein Fahrrad (Knie beugen / Bein anheben)
„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
3. Einen Hula-Hoop-Reifen (Hüftkreisen dazu)
„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
4. Ein Hüpfball (zu den Bewegungen nun hüpfen)
„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
Es folgt der letzte Durchgang
„Ich bin der Onkel aus Amerika und habe Dir etwas Schönes mitgebracht“
„3 Verrückte, die mir alles nachmachen“

Die Variationsmöglichkeiten sind sehr groß bei diesem Vortrag. Improvisieren Sie ruhig ein wenig und binden Sie andere Elemente mit ein. Vielleicht findet sich ein Bezug zum Brautpaar über die letzte Urlaubsreise, den Beruf, den Wohnort oder die Location.

Weitere Spielideen zur Hochzeit